Deutliche Niederlage der U-18 im Spitzenspiel

 

Die heutige Niederlage kam nicht unerwartet, denn bei einigen Spielern fehlte heute einfach die richtige Einstellung, was in der Bezirksliga halt nicht mehr geht! Der alte Schwachpunkt der 95er/96er Mannschaft, zudem konnte Linksverteidiger Michi Lauskan krankheitsbedingt nur kurze Zeit mitwirken.

 

Am vergangenen Spieltag konnte noch beim damaligen Spitzenreiter JSG Basbeck/Osten – Hemmoor 3:1 gewonnen und war dadurch auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt. Neuer Spitzenreiter war die JSG KAWU, eine Spielgemeinschaft aus dem Landkreis Rotenburg/Wümme aus den Orten Kirchwalsede, Ahausen, Westerwalsede und Unterstedt. Das Spiel von KAWU war besonders auf deren sehr schnelle Spitzen ausgerichtet, die Viererkette der Wurster und Torhüter Phil Maier, der heute bis auf den Patzer beim letzten Gegentor eine ausgezeichnete Leistung zeigte, waren heute stark gefordert. Gleich in der ersten Spielminute musste Phil in einer 1 gegen 1 Situation klären. In der 12ten Spielminute war er machtlos. Über die rechte Abwehrseite setzte sich einer der sehr schnellen KAWU Angreifer durch, dieser scheitert jedoch zunächst an Phil, den Abpraller jedoch kann ein mitgelaufener KAWU-Angreifer problemlos einnetzen. Die erste Chance für Land Wursten in der 23. Spielminute. Fabian Busch spielt aus Mittelfeld einen langen Ball auf Seyfedin Simsek, der Ball wird jedoch zu lang. Zwei Minuten später ein erneuter gefährlicher Angriff der Mannschaft aus Land Wursten, diesmal spielt Peter Lauskan den Ball auf Seyfedin, dieser hebt den Ball über den gegnerischen Keeper jedoch auch am Tor vorbei. Es ging mit einem 1:0 für KAWU in die Kabinen.

 

Sofort nach Wiederanpfiff das 2:0, als die Wurster gedanklich scheinbar noch in der Kabine waren. Land Wursten hatte seine erste größere Chance in Hälfte zwei in der 65. Minute. Diesmal scheitert Alex Guggenheimer nach Querpass von Seyfedin. In den Folgeminuten hatten die Wurster mehr vom Spiel. Gegen Oldendorf/Oste hatten sie einen zwei Tore Rückstand noch in einen Sieg umgewandelt, KAWU war jedoch ein anderes Kaliber. Weitere Chancen für die Wurster durch Jannik Martin in der 70ten und 73 Spielminute. Auch als die Wurster in der 75ten Spielminute das dritte Gegentor erhielten steckten sie nicht auf und erzielten kurz nach Wiederanpfiff durch Seyfedin nach Pass von Fabian Busch das 3:1. Weiter ging es also, allerdings kam es in der 85ten und 90 Spielminute zu zwei weiteren Gegentreffern, diese fielen allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position.

 

Der Sieg der JSG KAWU war zwar durchaus verdient, fiel jedoch um zwei Tore zu hoch aus.

 

 

 

Die U-18 spielte in folgender Aufstellung: Phil Maier – Jonas van Raay, Lennart Panke, Hauke Schwarz, Michi Lauskan – Tyark Reddig – Peter Lauskan, Fabian Busch, Tom Bohlen – Alex Guggenheimer, Seyfedin Simsek

 

Ergänzungsspieler waren Julian Wiegand, Jorin Tants, Lukas Strache und Geburtstagskind Jannik Martin. Nicht zum Einsatz kam Joscha Hein

 

3:1 Auswärtserfolg der U-18 beim Spitzenreiter

 

Am Sonntagmorgen um 11:00 Uhr musste die U-18 in Hemmoor beim Spitzenreiter JSG Basbeck/Osten-Hemmoor (BOH) antreten. Für Jugendliche dieses Alters eine unchristliche Zeit. Umso erfreulicher, dass alle pünktlich um 09:00 Uhr am Abfahrtsort erschienen. In der Vorwoche hatte der JFV Biber in Hemmoor 0:1 verloren. Das Spiel begann ebenfalls morgens um 11:00 Uhr und laut Biber Trainer Uwe Louwes hatten wohl einige seiner Spieler am Vorabend etwas länger gefeiert.

 

Es entwickelte sich eine verbissen geführte Partie mit Vorteilen für den FC Land Wursten. Der FC LW wich heute von seinem gewohnten 4-2-3-1 System ab und agierte heute mit zwei Spitzen, wobei Angreifer Alex Guggenheimer etwas zurück gezogener spielen sollte. Nach einer gespielten Viertelstunde auch die erste Chance für Land Wursten, den Distanzschuss von Alex kann der BOH-Torhüter jedoch hervorragend parieren. Zwei Minuten später der nächste Schuss von Alex, diesmal jedoch vorbei. Die erste Chance für BOH erst in der 20. Minute, und es war gleich eine Großchance. Ein BOH-Spieler taucht frei vorm Tor von Phil Maier auf, vergibt jedoch kläglich. Fünf Minuten später macht es Seyfedin Simsek für die Wurster besser. Aus der eigenen Hälfte schlägt Alex einen Ball auf Tom Bohlen, dieser bedient den freistehenden Seyfedin und der netzt eiskalt zur Wurster 1:0 Führung ein. Erneut fünf Minuten später die nächste Chance für die Wurster, diesmal legt Seyfedin den Ball auf Tom, der jedoch am Tor vorbei schießt. Die Viererabwehrkette der Wurster machte heute einen hervorragenden Job. Rechtsverteidiger Jonas van Raay ließ seine unsichere Leistung aus dem vergangenen Spiel vergessen, Linksverteidiger Michi Lauskan, der sogar noch für eine U-16 aktiv sein dürfte war wie gewohnt die Ruhe in Person und die beiden Innenverteidiger Hauke Schwarz und Lennart Panke überzeugten. Erst in der 33. Spielminute musste Torhüter Phil Maier eingreifen, er zeigte auch gleich eine starke Parade, und so ging es mit einem 0:1 in die Kabinen.

 

BOH kam sehr engagiert aus der Halbzeitpause und drängte auf den Ausgleich. Die erste Chance gehörte jedoch den Wurstern. Fabian Busch drehte einen Freistoß aus gut 20 Metern ans Lattenkreuz von BOH. In der 70. Spielminute dann der zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Ausgleich. BOH bekommt einen Freistoß aus ca. 17 Metern halblinker Position. Torhüter Phil Maier hat die Mauer noch nicht richtig gestellt und ist im Endeffekt machtlos. Direkt nach Wiederanpfiff ist es aber erneut Seyfedin der eine Unsicherheit in der BOH-Abwehr ausnutzt und der das 1:2 erzielt. Nun startete BOH einige wütende Angriffe, auch die gegnerischen Spieler fingen an, sich gegenseitig zu beschimpfen. In der 90. Minute erkämpft sich dann der in Hälfte zwei eingewechselte Tyark Reddig den Ball im Mittelfeld, spielt auf Fabian Busch, der den Ball zu Alex Guggenheimer weiterspielt. Alex überwindet den BOH-Torwart mühelos zum entscheidenden 1:3. Der Drops war gelutscht, denn sofort nach diesem Treffer beendete der souverän pfeifende Schiedsrichter Andreas Rackow die Partie.

 

Die U-18 ist nun schon aus dem zweiten Tabellenplatz der Bezirksliga. Neuer Spitzenreiter ist der Gegner vom kommenden Wochenende, die JSG KAWU. Schade nur, dass der momentane Erfolg einigen Spielern zu Kopf zu steigen scheint, ein Problem weswegen die durchaus talentierte Mannschaft schon seit der C-Jugend auf wirkliche Erfolge wartet.

 

Die U-18 spielte in folgender Aufstellung: Phil Maier – Jonas van Raay, Lennart Panke, Hauke Schwarz, Michi Lauskan – Jorin Tants – Jannik Martin, Fabian Busch, Tom Bohlen – Seyfedin Simsek, Alex  Guggenheimer

 

Ergänzungsspieler waren Peter Lauskan, Tyark Reddig, Julian Wiegand und Lukas Strache

 

U-18 dreht 2 Tore Rückstand

 Vergangene Woche konnte erstmals richtig im fußballspezifischen Bereich trainiert werden, davor konnte fast ausschließlich im konditionellen und im Ausdauerbereich trainiert werden. Dass auch diese Trainingseinheiten allerdings ihren Sinn haben merkte man dann in Hälfte zwei.  Erstmal allerdings zu Hälfte eins: Die erste Chance schon nach zwei Minuten. Einen Eckball des heute sehr emsigen und stark spielenden Jannik Martin kann Michi Lauskan jedoch nicht im gegnerischen Kasten unterbringen. Die ersten Spielminuten wurden eigentlich überlegen gestaltet, umso überraschender das 0:1 nach 8 Minuten. Völlig unbedrängt spielt der eigentlich zuverlässige Außenverteidiger Jonas van Raay einen zu laschen Rückpass auf Torhüter Phil Maier. Ein gegnerischer Angreifer kann dazwischen spritzen und erzielt den unverdienten Führungstreffer der Gäste. Dieses Tor führte zu kurzen Unsicherheiten der Gastgeber, die allerdings nach nur kurzer Zeit wieder abgelegt wurden. Wieder waren die Wurster in den Folgeminuten die etwas bessere Mannschaft und wieder fiel das Tor für die Gäste aus dem Landkreis Stade. Wie bereits in Sittensen fiel das 0:2 in der 31 Minute durch eine direkt verwandelte Ecke. Nun zeigte die Elf aus Land Wursten Moral und nur eine Minute später kann Tom Bohlen den 1:2 Anschlusstreffer erzielen nachdem er sich schön über die linke Angriffsseite durchsetzte. Wieder nur eine Minute später fast der Ausgleichstreffer. Diesmal setzt sich Fabian Busch über die linke Angriffsseite durch, zieht bis zur Grundlinie, seine Hereingabe kann Seyfedin Simsek jedoch nicht über die Linie drücken, so dass es mit einem 1:2 in die Halbzeitpause ging. Es machte sich bemerkbar, dass Fabian heute wieder auf der offensiven Mittelfeldposition eingesetzt wurde, wodurch das Angriffsspiel der Wurster wesentlich variabler und dadurch auch gefährlicher wurde.

 

Gleich eine Minute nach der Halbzeit konnte Fabian nach Vorarbeit von Jannik den 2:2 Ausgleichstreffer erzielen. In der 55. Spielminute tritt Fabian einen Freistoß von der halblinken Mittelfeldseite aus gut 20 Metern. Drei Wurster Spieler verwirren den Gästetorhüter und Jorin Tants war wohl auch noch kurtz am Ball ohne diesem jedoch eine große Richtungsänderung zu geben, der Ball landet zum 3:2 im gegnerischen Tor. Nun machte sich die konditionelle Überlegenheit der Wurster durch die zahlreichen Ausdauereinheiten bemerkbar. Ein weiterer Vorteil war, dass die Wurster den Wind nun im Rücken hatten. Zehn Minuten nach dem Führungstreffer erzielt Jorin Tants das 4:2 und in der 74 Minute ist Jannik Martin sogar zum 5:2 erfolgreich. Oldendorf/Oste kam in Hälfte zwei kaum noch in die Wurster Hälfte, einzige nennenswerte Chance war ein Lattentreffer in der 80 Spielminute.

 

 Am kommenden Sonntag muss die U-18 nun um 11:00 Uhr morgens beim Spitzenreiter Basbeck/Osten-Hemmoor in Hemmoor antreten.

 

Die U-18 spielte in folgender Aufstellung: Phil Maier - Jonas van Raay, Lennart Panke, Hauke Schwarz, Julian Wiegand - Michi Lauskan, Jorin Tants - Tom Bohlen, Fabian Busch, Jannik Martin - Seyfedin Simsek

Ergänzungsspieler waren Peter Lauskan, Lukas Strache und Tyark Reddig

 

Copyright 2017 FC Land Wursten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen