U-16 verpasst denSprung in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft

Die JSG WNK U16 trat am gestrigen Samstag in Neuenwalde zur Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft mit einem dünn besiedelten Kader an. Lediglich die sechs Feldspieler Jonas Freye, Janik Joost, Lukas Wadych, Jan-Lukas Mergard, Tom Kleberhoff und Kapitän Lasse Tscheppan liefen für das Team auf. Marie Wichmann durfte bei der JSG zwischen den Pfosten stehen.

Die JSG begann gegen Sievern/Holßel/Neuenwalde und konnte das Spiel durch ein ansehnlich herausgespieltes Tor durch Mergard mit 1:0 gewinnen.
Im zweiten Spiel traf die JSG dann auf Favorit Eintracht Cuxhaven/Duhnen. Das Team stellte sich auf den spielerisch starken Gegner ein und wollte was Zählbares mitnehmen. Die Taktik ging zunächst auf. Das Abwehr-Pressing zeigte seine Wirkung und durch zwei Kontersituationen konnte Jonas Freye gleich doppelt Zuschlagen. Der junge Wurster blieb eiskalt vor dem Gehäuse der Cuxhavener und brachte so sein Team in Führung. Allerdings zeichnete sich am Ende die lange Spielzeit von 14 Minuten und der dünne Kader der Wurster ab und die Eintracht drehte kurz vor Ende das Spiel. „Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung des Spiels. Die Jungs haben das umgesetzt, was wir erwartet haben“, so Trainer Pankrath.
Im dritten Spiel ging es gegen den JFV BIBER. Die Wurster knüpften an ihre starke Leistung an und ging durch einen erneut sehr ansehnlichen Spielzug in Führung, nachdem Kleberhoff mit seinem linken Fuß abschließen konnte. In der Folge erarbeiteten sich die Wurster weitere riesige Chancen, doch man war nicht konsequent genug vor dem gegnerischen Tor. Dafür gab es dann kurz vor Schluss die Quittung, als der JFV den Ausgleich erzielte und das Spiel 1:1 endete. Bittere Punktverluste kurz vor Schluss.
Der nächste Gegner hieß TSV Debstedt. Die Wurster waren durch die zwei ärgerlichen Spiele nun mental etwas angeschlagen und dies nutzte der TSV für sich. 4:0 hieß das Ergebnis nach dem Schlusspfiff.
Damit waren die Chancen auf die Endrunde natürlich erheblich gesunken. Die JSG wollte jedoch im letzten Spiel nochmal einen Sieg einfahren. Gegner war RW Cuxhaven/Altenwalde, die sich durch ihre Herbstmeisterschaft in die Bezirksliga-Qualifikation spielten. Es war ein hitziges Spiel. Jonas Freye musste durch seine gelb/rote Karte vorzeitig das Spiel beenden und die JSG musste zusätzlich zwei Minuten in Unterzahl überstehen. „Ich verstehe manche Entscheidungen einfach nicht. Jonas wird von einem Gegenspieler während einer Unterbrechung unnötig geschubst und provoziert und der Gegenspieler wird nicht bestraft. Jonas foult einen Spieler während des Spiels und wird vom Feld geschickt“, zeigte sich Trainer Strache nach dem Spiel. „Fußball ist ein Sport mit Körperkontakt. Wenn er es nicht versteht, kann er kein Fußball spielen“, erklärte Lasse Tscheppan nach dem Spiel gegenüber seinem Gegenspieler.

Die JSG belegte damit den 5. Platz und ist somit leider ausgeschieden. Das Trainergespann Pankrath/Strache zieht jedoch viel Positives aus dem Turnier und blickt optimistisch in die Rückrunde. Durch den Aufsteig von RW Cuxhaven/Altenwalde stehen die Wurster in der Tabelle nun auf Platz 1 und will alles dafür tun, dass es auch so bleibt.



Copyright 2017 FC Land Wursten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen