JSG WNK U-16 trennt sich von Biber U-15 3:3

In dem sehr fair  geführten Freundschaftsspiel der B U16 I der JSG WNK gegen den C U15-Bezirksligisten des JfV Biber gaben beide Teams ihr Bestes. Viele schöne Pässe und gut heraus gespielte Tore zeigten die spielstarken Teams, trotz des starken Regens während des Spiels so dass die Zuschauer begeistert mitgingen. Mit einem frühen Tor durch Miguel Schneekloth nach einem Eckball begannen die Hausherren ihr Spiel und sorgten mit einer hoch aufgerückten 4er Abwehrkette für viel Druck nach vorn. Folgerichtig fiel etwas später auch das 2:0 durch Miguel Schneekloth, der exzellent von Nils Waltje - der auch selbst hätte schießen können - angespielt wurde und einnetzte. Die Gäste versuchten immer wieder, sich von dem Offensivdruck der Gastgeber frei zu spielen. Das schafften sie auch das eine ums andere mal mit feinem Kurzpassspiel und z. T. guter Übersicht. Der 1:2-Anschlusstreffer durch David Bruns war ein "Geschenk" unserer Defensive, die den Ball im Gefahrenbereich nicht mit dem ersten Ballkontakt klärte, sich das Spielgerät abnehmen ließ. Marten Töllner, der unseren Stammkeeper Moritz Fach (Klassenreise) gestern gut vertrat, war chancenlos, konnte den Schuss aus kurzer Distanz nicht abwehren. So ging es in die Halbzeitpause. Die Gäste begannen das Spiel druckvoll und versuchten, sich nicht wieder in ihre eigene Spielfeldhälfte drängen zu lassen. Beide Abwehrreihen standen hoch und so spielte sich sehr viel im Mittelfeld ab. Immer wieder versuchten beide Mannschaften, durch gute Steilpässe ihre Spitzen in Szene zu setzen, was auch streckenweise sehr gut gelang. Die Abwehrreihen beider Mannschaften hatten viel zu tun, konnten bis 10 Minuten vor Spielende entstehende brenzlige Situationen sehr gut entschärfen. Lasse Tscheppan drückte den Ball dann für die Gastgeber zur 3:1-Führung über die Torlinie. Die Trainer sahen dann ein Foul im Strafraum der Gastgeber von Rikus Surholt an seinen Gegenspieler und verständigten sich auf einen Strafstoß, den Lukas Klawitter flach und scharf zum 2:3-Anschlusstreffer einschoss. Marten Töllner ahnte zwar die Ecke, konnte den Ball aber nicht abwehren. Ein Ballgewinn der Gäste, ein feines Zuspiel an Lukas Klawitter, der das anschließende Laufduell gewann und zum 3:3-Endstand vollstreckte, war dann der Schlusspunkt des Spiels. Wenn die Offensivspieler der JSG WNK ihre Chancenverwertung weiter verbessern und das Mittelfeld die ganze Tiefe und Breite mit Zuspielen noch besser in Szene setzt, werden die Spiele noch klarer behauptet. Die Mannschaft harmoniert immer mehr und der Einsatz aller Spieler für das Team überzeugt. Am Freitag bestreitet das Team von Dennis Pankrath und Lukas Strache ab 18:30 Uhr in Wremen sein erstes Pflichtspiel gegen den JfV Staleke im Pokalwettbewerb. Wir wünschen uns einen guten Saisonstart mit vielen Zuschauern.

JFV Bremen gewinnt in Wremen

2:4-Niederlage (Halbzeit 1:2) unserer B U16 I der JSG WNK im Testspiel gegen die C U15 I des JfV Bremen. Unsere Jungs ließen sich gleich in der 1. Spielminute einen Gegentreffer einschenken. Noch gar nicht richtig in der Abwehr sortiert, zog ein Bremer Offensivspieler ansatzlos von der rechten Ecke des 16er's ab und schoß unhaltbar in die lange Torecke. Unsere Jungs erzwangen noch ein Eigentor zum 1:1, doch kurz vor der Halbzeitpause gelang den Gästen das 1:2. Beide Teams erarbeiteten sich in der 2. Halbzeit viele Torchancen. Es war dann ein Bremer, der das nächste Tor zum 1:3 machte. Die Abwehr der Gastgeber bekamen den Ball nicht aus der Gefahrenzone und die Gäste bedankten sich für den vermeidbaren Treffer. Eine gelungene Einzelleistung von Jonas Freye vollendete der neue JSG-Stürmer zum 2:3-Anschlusstreffer. Die Gäste schafften dann aber noch das 2:4 zum Endstand. Beide Teams haben streckenweise guten Fußball gezeigt. Das Spiel hätte auch anders ausgehen können. Die Spieler der B U16 I des JSG WNK müssen noch bestimmte Dinge verbessern, um die Kreisliga zu dominieren. Die Außenverteidiger und die Offensivspieler müssen deutlich mehr für das Spiel tun. Die Abwehr ist noch zu anfällig bei aufkommendem Druck und wir überlassen dem Gegner zu viel Raum im Mittelfeld. Hier sollten die Akteure mehr Zweikämpfe suchen und für sich entscheiden. Die Innenverteidigung sollte bei eigenem Balkbesitz mehr aufrücken und die Außenverteidiger dabei mitnehmen. Die Rückraumabsicherung durch Offensivkräfte bei fremden Ballbesitz konnten allein Timon Vogelsänger und Jonas Freye befriedigend leisten. Ansonsten zeigte sich die Heimmannschaft verbessert und es gelang ihr ein insgesamt besseres Auftreten im Vergleich zu den beiden letzten Testspielen. Das nächste und letzte Testspiel bestreiten die Jungs der Trainer Dennis Pankrath und Lukas Strache wird am Dienstagabend, den 8. August in Dorum bestritten. Wir empfangen dort die Bezirksliga-Vertreter C U15 I des JfV Biber. Über viele Zuschauer würden wir uns sehr freuen.
--

Copyright 2017 FC Land Wursten