U-16 der JSG WNK erreicht Remis in Hechthausen

Das Spiel begann mit guten Kombinationen der Wurster aus der an diesem Tag anfänglich sehr stabilen Abwehr heraus. Das Mittelfeld wurde in der ersten Halbzeit von den Gästen dominiert. Zwei frühe Tore durch Nils Waltje in der 7. Spielminute und durch Jonas Freye in der 12. Spielminute waren Beleg für einen guten Auftakt der Wurster auf fremdem Geläuf. Die Gäste erspielten sich einige Chancen mehr, als die Gastgeber, weil die Hechthausener lediglich versuchten, über Konter zum Erfolg zu kommen. Weitere Tore fielen in dem aus Sicht der JSG WNK gefälligen Kombinationsspiel in der ersten Spielhälfte jedoch nicht. Die Jungs von der Wurster Nordseeküste haben das Spiel in den ersten 40 Spielminuten beherrscht und waren insgesamt technisch/fußballerisch der gegnerischen Mannschaft überlegen.

 

In der zweiten Halbzeit zogen die Gastgeber spürbar an und gingen aggressiv in die Zweikämpfe. Die Hechthausener doppelten unsere Offensivkräfte, spielten sich frei, rannten und kamen zu ihren eigenen zwingenden Torchancen und – weil sie plötzlich auch zielstrebig und abschlusssicher waren – schossen binnen 19 Spielminuten eine 3:2-Führung heraus (Torfolge: 45. Spielminute Leon Bark, 54. Spielminute Colin Devon Bube, 59. Spielminute Tobias Roß). Die JSG WNK wusste überhaupt nicht, mit dem außerordentlichen Druck der Gastgeber umzugehen, versuchten weiter, Kombinationsfußball zu spielen, aber jetzt standen die Gastgeber nicht mehr 1-2 Meter von den Gegenspielern entfernt, sondern standen unseren Wurster Kickern buchstäblich auf den Füßen, so dass das Kombinieren oft in Ballverluste mündete. Moralisch und kämpferisch waren die Hechthausener den Wurstern in den ersten 25 Spielminuten der 2. Halbzeit weitaus überlegen. Die Wurster kamen in dieser Phase überhaupt nicht mit dem erzeugten Druck der Gäste zurecht, es schlichen sich Fehler ein, der Gegner erlief sich Freiräume und nutzte die sich ergebenen Gelegenheiten. Dann begriffen die Wurster Spieler endlich, dass sie dieses Spiel über „Schönspielerei“ und Kombinationsfußball allein nicht gewinnen können und kamen nun auch über Kampf zurück ins Spiel. Es kam zum „offenen Schlagabtausch“, der für die Zuschauer bis zum Abpfiff spannend blieb. Von beiden Seiten wurde das Spiel (fast, wie in einem Pokal-Derby) jetzt mit viel Dampf geführt. In der 76. Spielminute zog Philip Pöllmann aus aussichtsreicher Position ab und der Ball landete zum 3:3 Ausgleich in des Gegners Maschen. Den Wurstern gelang sogar in der Schlussminute durch Lasse Tscheppan mit einem Schuss aus 16 Metern noch der 3:4-Führungstreffer, so dass einige mitreisende Wurster Anhänger dachten, dass die Jungs von der Nordseeküste hier noch einen – im Ergebnis - glücklichen Auswärtssieg mitnehmen würden. Der für den unentschuldigt nicht erschienenen – von NfV angesetzten - Schiedsrichter Tim von Glahn eingesprungene Schiedsrichter Peter Trautmann, der die Partie in jeder Phase sehr gut im Griff hatte, pfiff dann noch auf Freistoß für die Hausherren. Colin Devon Bube setzte die Kugel mit einem gekonnten Schlenzer an die Latte, Leon Bark reagierte am Schnellsten und vollendete per Kopfball doch noch zum 4:4 Unentschieden. Die Gastgeber hatten in der zweiten Spielhälfte über Kampf und Engagement zurück ins Spiel gefunden und sich damit ein Übergewicht erkämpft, das sie zu nutzen wussten.

 

In den nächsten beiden Punktspielen gegen weitere Mitfavoriten um die Meisterschaft in der B-U16-Kreisliga Cuxhaven am 15.09.2017 (JSG RW Cuxhaven/TSV Altenwalde) in Wremen und am 19.09.2017 (JfV Biber I) in Wehdel gilt es nun, die Mannschaft weiter zu formen und einiges zu optimieren.

 

U-14 I siegt im ersten Punktspiel der Saison 2017/18

Bei bestem Wetter trafen sich beide Mannschaften auf der Langener Sportstätte.Die JSG Langen Debstedt ging als Favorit in daß Spiel und begann druckvoll.Die Kicker von der Wurster Nordseeküste standen mit ihrer 4/5/1 Aufstellung gut und machten so die Räume dicht.Die Gastgeber drängten auf den Führungstreffer und erhöhten weiter den druck auf das Tor der Gäste,blieben aber immer wieder an der Abwehr die von ihren Kapitän Bennet Amberge angeführt hängen.Die WNK setzte auf ihr Konter Spiel.In der zwanzigsten Minute erziehlte Justin Peters durch Vorlage von Dominik Pavia Andr'e das 0-1 für die JSG WNK.Mit diesem stand ging es dann in die Halbzeitpause.Zum beginn der zweiten Hälfte wechselten die Gäste und es kam Yoshi Nesper für Justin Peters ins Spiel.Die Begegnung nahm nun etwas an härte zu als der eingewechselte Yoshi Nesper das 0-2 in der sechsundvierzigsten Spielminute durch Vorlage von Marvin Panhorst erziehlte.Die Gastgeber ließen nicht nach und drückten die WNK teilweise bis kurz vor den eigenen Strafraum.Die JSG Langen Debstedt erspielte sich zahlreiche sehr gute Möglichkeiten zum Anschlusstreffer bzw. Ausgleich.Die aber vom Schlussmann der WNK Dustin Kocken durch tolle Paraden verhindert werden konnten.Mit dem stand von 0-2 Piff Emanuel Schmitz daß Spiel dann Pünktlich ab.

Über nachfolgenden Link geht es zum fupa-Spielbericht:

https://www.fupa.net/spielberichte/tv-langen-fc-land-wursten-5361212.html

Kreispokalsieg der U-16 in Sievern

Ein gut defensiv eingestellter Gegner, der unseren Jungs bis zum Ende zusetzte, ließ unsere - an diesem Tag nicht sehr lauffreudige - Mannschaft nie so richtig ins Spiel finden. Unsere Tore waren häufig einzelne sehenswerte Szenen, die aber die Qualität des Gesamtspiels nicht in ein viel besseres Licht rücken. In der 13. Spielminute gelingt es Timon Vogelsänger, einen Nachschuss ins gegnerische Tor zur Auswärtsführung zu schießen. In der 20. Spielminute braucht Domenic-Aneruth Ratzlaff nur einzuschieben, nachdem Lukas Wadych eine super Flanke von der Außenbahn gegen das Lattenkreuz der Gäste setzt. In dem Moment steht Domenic-Aneruth Ratzlaff genau richtig. Nach einem Steilpass erläuft sich Jonas Freye vor dem gegnerischen Torwart und der Sieverner Abwehr den Ball und netzt diesen in der 23. Spielminute zur 3:0-Auswärtsführung der Gäste ein. Fabrice Cordes kann die 5. Unsicherheit der Gäste in der 25. Spielminute zum 1:3-Anschlusstreffer nutzen. Zuvor haben die Gastgeber einige hochkarätige Chancen durch Abwehrfehler der Gäste nicht verwertet. So geht es in die Pause. Verglichen mit der 1. Spielhälfte verflachte das Spiel über weite Strecken, was auch an den 4 Einwechslungen während der Halbzeitpause liegen kann. Wenn man überhaupt von einem Spielrhytmus in der 1. Hälfte sprechen kann, war dieser in der 2. Halbzeit kaum noch vorhanden. Trotzdem gelingt Philip Pöllmann in der 68. Spielminute die 4:1-Führung auf fremdem Platz. Ben Haßler betreibt mit seinem Treffer in der 78. Spielminute für die Hausherren noch Ergebniskosmetik zum 2:4, weil die Gäste-Abwehr einmal mehr an diesem Tag unglücklich agiert. Die JSG WNK tat sich an diesem Tag schwer gegen einen Vertreter der Kreisklasse, der sicherlich ein Wörtchen mitreden wird, wenn es um den Aufstieg in die Kreisliga geht. Jetzt erst einmal sind die Wurster in die nächste Pokalrunde eingezogen. Das ist erst einmal toll! Die Sieverner haben den Gästen von der Wurster Nordseeküste körperlich sehr viel abverlangt. Am morgigen Freitagabend ab 18:45 Uhr spielen die Wurster in Hechthausen-Klint um Meisterschaftspunkte. Mit sichererem Spiel von hinten heraus, mit einem dominanterem Auftreten im Mittelfeld, das Kombinationen und Lauffreude zeigt, können die Jungs auswärts sicher auf Punkte hoffen. Wir sind gespannt darauf, wie diese Partie ausgehen wird.

Copyright 2017 FC Land Wursten