Kreispokalsieg der U-16 in Sievern

Ein gut defensiv eingestellter Gegner, der unseren Jungs bis zum Ende zusetzte, ließ unsere - an diesem Tag nicht sehr lauffreudige - Mannschaft nie so richtig ins Spiel finden. Unsere Tore waren häufig einzelne sehenswerte Szenen, die aber die Qualität des Gesamtspiels nicht in ein viel besseres Licht rücken. In der 13. Spielminute gelingt es Timon Vogelsänger, einen Nachschuss ins gegnerische Tor zur Auswärtsführung zu schießen. In der 20. Spielminute braucht Domenic-Aneruth Ratzlaff nur einzuschieben, nachdem Lukas Wadych eine super Flanke von der Außenbahn gegen das Lattenkreuz der Gäste setzt. In dem Moment steht Domenic-Aneruth Ratzlaff genau richtig. Nach einem Steilpass erläuft sich Jonas Freye vor dem gegnerischen Torwart und der Sieverner Abwehr den Ball und netzt diesen in der 23. Spielminute zur 3:0-Auswärtsführung der Gäste ein. Fabrice Cordes kann die 5. Unsicherheit der Gäste in der 25. Spielminute zum 1:3-Anschlusstreffer nutzen. Zuvor haben die Gastgeber einige hochkarätige Chancen durch Abwehrfehler der Gäste nicht verwertet. So geht es in die Pause. Verglichen mit der 1. Spielhälfte verflachte das Spiel über weite Strecken, was auch an den 4 Einwechslungen während der Halbzeitpause liegen kann. Wenn man überhaupt von einem Spielrhytmus in der 1. Hälfte sprechen kann, war dieser in der 2. Halbzeit kaum noch vorhanden. Trotzdem gelingt Philip Pöllmann in der 68. Spielminute die 4:1-Führung auf fremdem Platz. Ben Haßler betreibt mit seinem Treffer in der 78. Spielminute für die Hausherren noch Ergebniskosmetik zum 2:4, weil die Gäste-Abwehr einmal mehr an diesem Tag unglücklich agiert. Die JSG WNK tat sich an diesem Tag schwer gegen einen Vertreter der Kreisklasse, der sicherlich ein Wörtchen mitreden wird, wenn es um den Aufstieg in die Kreisliga geht. Jetzt erst einmal sind die Wurster in die nächste Pokalrunde eingezogen. Das ist erst einmal toll! Die Sieverner haben den Gästen von der Wurster Nordseeküste körperlich sehr viel abverlangt. Am morgigen Freitagabend ab 18:45 Uhr spielen die Wurster in Hechthausen-Klint um Meisterschaftspunkte. Mit sichererem Spiel von hinten heraus, mit einem dominanterem Auftreten im Mittelfeld, das Kombinationen und Lauffreude zeigt, können die Jungs auswärts sicher auf Punkte hoffen. Wir sind gespannt darauf, wie diese Partie ausgehen wird.

JSG WNK U-16 trennt sich von Biber U-15 3:3

In dem sehr fair  geführten Freundschaftsspiel der B U16 I der JSG WNK gegen den C U15-Bezirksligisten des JfV Biber gaben beide Teams ihr Bestes. Viele schöne Pässe und gut heraus gespielte Tore zeigten die spielstarken Teams, trotz des starken Regens während des Spiels so dass die Zuschauer begeistert mitgingen. Mit einem frühen Tor durch Miguel Schneekloth nach einem Eckball begannen die Hausherren ihr Spiel und sorgten mit einer hoch aufgerückten 4er Abwehrkette für viel Druck nach vorn. Folgerichtig fiel etwas später auch das 2:0 durch Miguel Schneekloth, der exzellent von Nils Waltje - der auch selbst hätte schießen können - angespielt wurde und einnetzte. Die Gäste versuchten immer wieder, sich von dem Offensivdruck der Gastgeber frei zu spielen. Das schafften sie auch das eine ums andere mal mit feinem Kurzpassspiel und z. T. guter Übersicht. Der 1:2-Anschlusstreffer durch David Bruns war ein "Geschenk" unserer Defensive, die den Ball im Gefahrenbereich nicht mit dem ersten Ballkontakt klärte, sich das Spielgerät abnehmen ließ. Marten Töllner, der unseren Stammkeeper Moritz Fach (Klassenreise) gestern gut vertrat, war chancenlos, konnte den Schuss aus kurzer Distanz nicht abwehren. So ging es in die Halbzeitpause. Die Gäste begannen das Spiel druckvoll und versuchten, sich nicht wieder in ihre eigene Spielfeldhälfte drängen zu lassen. Beide Abwehrreihen standen hoch und so spielte sich sehr viel im Mittelfeld ab. Immer wieder versuchten beide Mannschaften, durch gute Steilpässe ihre Spitzen in Szene zu setzen, was auch streckenweise sehr gut gelang. Die Abwehrreihen beider Mannschaften hatten viel zu tun, konnten bis 10 Minuten vor Spielende entstehende brenzlige Situationen sehr gut entschärfen. Lasse Tscheppan drückte den Ball dann für die Gastgeber zur 3:1-Führung über die Torlinie. Die Trainer sahen dann ein Foul im Strafraum der Gastgeber von Rikus Surholt an seinen Gegenspieler und verständigten sich auf einen Strafstoß, den Lukas Klawitter flach und scharf zum 2:3-Anschlusstreffer einschoss. Marten Töllner ahnte zwar die Ecke, konnte den Ball aber nicht abwehren. Ein Ballgewinn der Gäste, ein feines Zuspiel an Lukas Klawitter, der das anschließende Laufduell gewann und zum 3:3-Endstand vollstreckte, war dann der Schlusspunkt des Spiels. Wenn die Offensivspieler der JSG WNK ihre Chancenverwertung weiter verbessern und das Mittelfeld die ganze Tiefe und Breite mit Zuspielen noch besser in Szene setzt, werden die Spiele noch klarer behauptet. Die Mannschaft harmoniert immer mehr und der Einsatz aller Spieler für das Team überzeugt. Am Freitag bestreitet das Team von Dennis Pankrath und Lukas Strache ab 18:30 Uhr in Wremen sein erstes Pflichtspiel gegen den JfV Staleke im Pokalwettbewerb. Wir wünschen uns einen guten Saisonstart mit vielen Zuschauern.

Copyright 2017 FC Land Wursten