U-15 gewinnt die Vorrundengruppe deutlich

Die Vorrunde Hallenkreismeisterschaft Jahrgang 2003

Um 14 Uhr startete am Samstag die Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft des 2003er-Jahrgangs in Dorum. Die JSG Börde Lamstedt, die JSG Cuxhaven/Sahlenburg IV, der TV Langen, der TSV Geversdorf und die JSG WNK spielten dort um den Einzug in die Endrunde.

Die JSG WNK stellte mit Moritz Fach, Domenic Ratzlaff, Marten Töllner, Tim Deckert, Philip Pöllmann, Timon Vogelsänger, Miguel Schneekloth und Rikus Surholt eine technisch und spielerisch starke Mannschaft auf.

Das erste Spiel brachte jedoch nur ein Unentschieden ein, da man eine 1:0-Führung gegen die JSG Börde Lamstedt leider einige wenige Sekunden vor Schluss noch aus der Hand gab.
Sichtlich verärgert nahmen die Jungen im nächsten Spiel ihre Köpfe wieder hoch und dominierten den TSV Geversdorf. 3:0 stand es am Ende, womit die Jungs ihren ersten hochverdienten Sieg einfahren konnten.
Im dritten Spiel traf die JSG auf den TV Langen und bekam gleich nach 2 Minuten die komplette Bestrafung für den verschlafenen Start. Der TV ging mit 1:0 in Führung, was kaum jemanden aus dem WNK-Lager begeisterte. Die Antwort lies jedoch nicht lange auf sich warten. Angefeuert vom ehemaligen Langener und wahrscheinlich motiviertesten Zuschauer Lasse Tscheppan, konnte Timon Vogelsänger, der mit 8 Treffern einen atemberaubenden Nachmittag hinlegte, die Wende einleiten. Am ende siegte die JSG deutlich mit 5:1.
Schließlich siegte man auch im letzten Spiel gegen die JSG Cuxhaven/Sahkenburg IV und konnte somit als Gruppensieger in die Endrunde einziehen.

Coach Strache, der heute durch den Außeneinsatz von Trainer-Kollege Pankrath einziger Verantwortlicher in der Halle war, war sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.
Unter den überschaubaren Zuschauern befanden sich auch einige bekannte Experten. So zeigten sich auch Stephan Schölermann, Jörg Wichmann und Hans-Dieter „Dillo“ Busch sichtlich zufrieden mit den ansehnlichen Spielzügen der JSG.
„Es ist eine Mannschaft mit guten Spielern und Potential“, erwähnte der kritische Busch nach dem letzten Spiel.

Mitte Januar folgt dann die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft des 2003er-Jahrgangs.

U-14 als Tabellenzweiter für die Endrunde qualifiziert

 In der heutigen Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft trafen eine Bezirksliga-, zwei Kreisliga- und zwei Kreisklasse Mannschaften aufeinander. Die JSG WNK U14I ging nicht als Favorit ins Turnier, zeigte aber im ersten Spiel gegen JFV Biber das sie sehr gut vorbereitet sind. Mit dem 2-1 fuhr die JSG die ersten drei Zähler ein. Im zweiten Spiel traf die WNK auf die Bezirksliga Mannschaft FC Eintracht Cuxhaven. Beide zeigten den rund 80 Zuschauern ein schnelles und druckvolles Spiel. Nach zwölf Minuten stand es noch 0-0 und somit konnten die Kicker von der WNK der Eintracht als einzige Mannschaft einen Punkt abringen. Im dritten Spiel hieß der Gegner JSG Langen /Debstedt. Diese hatten noch keine Punkte holen können und so startete die JSG WNK ohne ihre Leistungsträger ins Spiel. Nach zwölf Minuten  stand wieder die WNK mit einem 2-0 Erfolg als Sieger fest. Nun ging es im letzten Spiel gegen die Jungs von RW Cuxhaven.RW hatte zu dieser Zeit 6 Punkte und die WNK 7 Punkte. Man könnte es als Finalspiel in der Vorrunde sehen. Bei einer Niederlage wäre die WNK ausgeschieden. Hochmotiviert gingen die Kicker von der JSG WNK U14I in ihr letztes Spiel. Aber auch RW war an diesem Tag der WNK nicht gewachsen. Mit einem 4-1 ging der Sieg verdient an die JSG WNK U14I .Erster wurde an diesem Tag: FC Eintracht Cuxhaven mit 10P. und 14-0 Toren, Zweiter wurde die JSG WNK U14I mit 10P. und 8-2 Toren. Somit haben sich beide Mannschaften für die Endrunde am 21.01.18 in der Cuxhavener Rundturnhalle in der Beethovenallee.

 
 
 
 
 

JSG WNK U-13 erklimmt die Tabellenspitze

Ein schwer erkämpfter aber verdienter Sieg war es für die U-13 der JSG WNK am Dienstagabend in der U-13 Kreisliga gegen den Tabellenvorletzten JSG Wanna/Lüdingworth-Otterndorf. Warum der heutige Gegner auf diesem Tabellenplatz steht ist nach der heute in der Midlumer Hemelinger Arena gezeigten Leistung unbegreifbar. Die erste Spielhälfte endete vor ca. 30 Zuschauern torlos. In der zweiten Spielhälfte übernahmen die Jungs von der Wurster Nordseeküste das Kommando und Luka Meyer erzielte nur vier Minuten nach dem Seitenwechsel im Anschluss an einen Lattentreffer das 1:0 für die JSG WNK.  Der Gast blieb aber weiterhin gefährlich und konnte nur elf Minuten später ausgleichen. Sieben Minuten vor Ende der Partie war es dann Marvin Wähling vorbehalten nach schöner Vorarbeit von Lukas Bahr den 2:1 Siegtreffer zu erzielen.

Die statistischen Daten wie zB die Mannschaftsaufstellung zur Partie findet ihr über nachfolgenden Link:

http://www.fussball.de/spiel/jsg-wanna-luedingworth-otterndorf-u-13-i-jsg-wnk-u13-i/-/spiel/0209V1OB0S000000VS54898DVUVCCN5J#!/section/stage 

 

Copyright 2017 FC Land Wursten