Zweite Herren spielen Unentschieden zum Vorbereitungsauftakt

TSV Neuenwalde - FC Land Wursten II 1:1

Der FC startet mit einem Unentschieden in die Vorbereitung.

Der Kreisligist ging durch ein Tor des ehemaligen Wursters Hartig in der 1. Halbzeit mit 1:0 in Führung. Den Ausgleich für die Wurster erzielte Daniel Hasenbeck.
Insgesamt ein leistungsgerechtes Unentschieden. Morgen geht es für den FC in Spieka mit einem Spiel gegen Ligakonkurrent Sievern weiter. Anpfiff der Begegnung ist um 19.30 Uhr.

Wir würden uns über zahlreiche Unterstützung freuen.

(Quelle: Facebookseite der Zweiten)

Land Wursten II feiert die Meisterschaft

TSV Nesse - FC Land Wursten II 0:5

Lange Zeit war es ein Vierkampf um die Tabellenspitze zwischen dem FC Land Wursten II, SG WDB, TSV Sievern und der SG Wehden/Debstedt. Nachdem sich die SG Wehden/Debstedt aus dem Titelrennen verabschiedet hatte, setzte sich die Mannschaft vom Trainer-Duo Ahlers/Steeg mit drei Punkten Vorsprung an die Spitze und gab diesen nicht mehr her.

Zwar bestand noch die theoretische Chance abgefangen zu werden, doch nach einem 5-0 Sieg beim Tabellenletzten TSV Nesse machten die Wurster die Meisterschaft perfekt. Einen Aufstieg wird es aufgrund der Regularien nicht geben, da nur eine Mannschaft eines Vereins in der Kreisliga spielen darf und  Land Wursten I in diese abgestiegen ist. Somit würde der Tabellenzweite SG WDB nachrücken und im nächsten Jahr in der Kreisliga spielen.


Schiedsrichter: Andreas Krüger (TV Langen) - Zuschauer: k.A.

Abschlusstabelle 1. Kreisklasse



Fieberkurve

 

0 Kommentare 0 Mitleser |

 

Zweite siegt im Derby in Wremen

Die zweite Herren entscheidet das vereinsinterne Derby gegen die dritte Herren für sich.

Die Zweite erwischte den besseren Start und ging nach 9 Minuten in Führung. Nach einer Freistossflanke von Bornhorst war Fabien Heins mit dem Kopf zur Stelle und erzielte sein 3. Saisontor.
In der Folge erspielte sich die Truppe von Trainergespann Ahlers/Steeg eine Vielzahl von Möglichkeiten, doch die Chancen wurden teils grob fahrlässig liegen gelassen.
Der agile Simsek hatte in der 32. Spielminute per Elfmeter die Chance den Ausgleich zu erzielen, doch Torhüter Puschies konnte den Schuss entschärfen.
In der 37. Minute krönte Jan-Ole Bornhorst seine gute Leistung in der 1. Halbzeit mit einem plazierten Schuss in die untere Ecke zum 0:2.
In der 43. Minute erhöhte die Zwote durch den 4. Saisontreffer von Maik Bohlen auf 0:3.
So ging es auch in die Halbzeit.
Die Dritte kam mit Druck aus der Kabine, die Zweite befand sich mit den Köpfen noch in der Kabine. Die Mannschaft von Trainer Mehrtens konnte das Tor der II. Herren jedoch während dieser Phase nicht entscheidend gefährden. Zu dieser Phase stellte die zweite Garde den Spielbetrieb quasi komplett ein.
Der eingewechselte Holl war in der zweiten Halbzeit einer der wenigen Lichtblicke im Spiel des Tabellenführers.
Nach gut 10 Minuten fing sich die Truppe um Kapitän Käckenmester wieder, ohne den ganz großen spielerischen Glanz zu versprühen. Auch in der 2. Halbzeit boten sich der 2. Herren zahlreiche Möglichkeiten das Ergebnis deutlich höher zu gestalten, aber gerade Stürmer Danny Franco hat im Moment einfach das Pech an den Stiefeln. Koph hoch, Danny, das wird schon wieder!

Der Sieg der II. Herren war verdient. Teilweise blitzte die spielerische Klasse der Mannschaft auf, doch über weite Strecken war das Spiel des Teams sehr zerfahren.

Am kommenden Sonntag, den 28. Mai 2017 bestreitet die II. Herren ihr letztes Saisonspiel um 15.00 Uhr in Nesse gegen den TSV Nesse.
Hierfür chartert die Mannschaft einen Bus. Abfahrt des Busses ist um 13.15 Uhr vom roten Platz in Midlum. Kosten für die Busfahrt entstehen für Mitreisende nicht!
Anmeldungen nehmen Dennis Puschies, Dennis Ahlers und Sebastian Steeg entgegen.
Kommt alle vorbei und peitscht uns nach vorne!

Quelle: Facebookseite der Zweiten

Zweite Herren auf dem Weg Richtung Meisterschaft

Der FC legt durch den Sieg in Wehden den nächsten Grundstein in Richtung Meisterschaft.

Das Spiel wurde von Beginn an intensiv geführt. Es gab viele Foulspiele und Nicklichkeiten auf beiden Seiten. Sowohl die SG als auch der FC konnten sich zunächst keine klaren Torchancen erspielen. Die erste große Chance des Spiels hatten die Wurster. Der Ball landete jedoch am Aluminium. Wenig später hätte Sören Worm die Führung für die seine Vereinsfarben erzielen müssen, doch er scheiterte freistehend aus gut 10 Metern. Die Wehdener ließen den Ball im Mittelfeld teilweise gut laufen, doch der Zug zum Tor fehlte. Im Ansatz hatte die Heimelf ein paar Möglichkeiten, doch einen gefährlichen Torschuss konnten die Wehdener in der 1. Halbzeit nicht für sich verbuchen.
In der 44. Spielminute fiel dann das Tor des Tages. Nach einem Schuss von Franco konnte der Heimtorhüter den Ball nicht festhalten, Sören Worm setzte energisch nach und schob zum 0:1 ein.
Mit einer 1:0 Führung für den FC Land Wursten II ging es in die Pause.

Die SG erwischte den besseren Start und hatte die erste große Chance, doch der überragende Puschies konnte stark parieren. Wenig später landete ein Torschussversuch der Wehdener knapp über dem Tor. In der Folge hätte der FC den Sack zu machen müssen. Franco traf per Kopf das Aluminium, im Nachschuss verfehlte Worm das Ziel, Bornhorst scheiterte am Torwart und abermals Danny Franco vergab freistehend per Kopf. So blieb die Heimelf im Spiel und drängte auf dem Ausgleich. Dadurch entwickelten sich einige Kontermöglichkeiten für die Wurster, die die Mannschaft jedoch nicht konsequent genug ausspielte.
Am Ende reichte das Tor von Worm dennoch zum vielumjubelten Sieg.

Aufgrund des hohen Chancenplus geht der Sieg der Wurster gegen eine starke SG Wehden/Debstedt in Ordnung.
Das Team zeigte eine mannschaftlich geschlossene Leistung und konnte gerade in kämpferischer Hinsicht überzeugen.

Am Freitag, den 19. Mai 2017 geht es um 19.30 Uhr für den FC in Wremen gegen die dritte Herren weiter.
In Wremen ist zu diesem Zeitpunkt Sportwoche. Der Sportplatz wird also gut gefüllt sein. Das vereinsinterne Duell verspricht brisant zu werden. Das Hinspiel konnte die Zwote knapp mit 2:1 für sich entscheiden. Kommt also alle vorbei und unterstützt uns. Wir freuen uns auf euch!

Zweite mit dem nächsten Schritt in Richtung Meisterschaft

Der FC gewinnt sein letztes Heimspiel gegen den TSV Stotel und setzt die Konkurrenz damit unter Druck.

Die Wurster taten sich gegen einen tief stehenden Gegner aus Stotel sehr schwer. Die Mannschaft von der Wurster Nordseeküste spielte zwar wie gefordert geduldig, verpasste jedoch in vielen Momenten das Tempo zu erhöhen, um die Defensive des Gegners in Bedrängnis zu bringen.
Die erste Chance des Spiels hatte der emsig arbeitende Sören Worm, doch sein Schuss verfehlte knapp sein Ziel. Auf der Gegenseite konnten die Stoteler in der Folge zwei Mal gefährlich vor das Tor des FC kommen, doch Stotel scheiterte jeweils knapp.
In der 39. Minute führte Lars Meyer einen Freistoss schnell aus, Bornhorst setzte sich über rechts durch, drang in den Strafraum und bediente Worm, der das 1:0 für die Wurster erzielte.
Hier wurde endlich schnell gespielt und so konnten die Wurster ein schön heraus gespieltes Tor für sich verbuchen.
Kurz vor dem Pausentee scheiterte Maik Bohlen zwei Mal aus aussichtsreichen Positionen.
So ging es mit einer 1:0 Führung in die Halbzeit.
Nach starker Vorarbeit vom eingewechselten Franco war es abermals der starke Worm, der auf 2:0 erhöhte.
In der 63. Minute schoss Fabian Berje per herrlichem Freistoss den Anschlusstreffer für die Stoteler.
Der TSV erhöhte nun den Druck und fing an den FC früher zu stören.
Die Wurster überstanden die Druckphase des Gegners und konnten per Doppelschlag den Sieg perfekt machen.
In der 75. Spielminute war es Kapitän Lars Meyer, der per Freistoss auf 3:1 erhöhte.
Das Schmankerl des Tages konnten die Fans in der 77. Minute begutachten.
Der in der zweiten Halbzeit gut aufgelegte Maik Bohlen schlenzte einen Eckball direkt ins Tor zum 4:1. Der lange verletzte Bohlen steht unserer Mannschaft erst seit der Rückrunde wieder zur Verfügung und dennoch erzielte er in seinem achten Einsatz bereits sein drittes Saisontor.

Es war ein hartes Stück Arbeit für den FC, um diesen Sieg einfahren zu können. Der TSV Stotel II stand sehr tief und zeigte sich in den Zweikämpfen robust und bissig. Der FC hatte phasenweise zu wenig Bewegung in seinem Spiel.

Im Anschluss an das Spiel feierten beide Teams bis lange in die Nacht zusammen auf dem Milmer Sportplatz.
Unser Dank geht an die sehr sympathische Truppe aus Stotel für den tollen Abend.

Quelle: Facebookseite der Zweiten

Copyright 2017 FC Land Wursten