Gute erste Hälfte der Ersten in Drangstedt wird nicht belohnt

Trotz der großen Personalsorgen schaffte es der FC Land Wursten es dem Tabellenführer FC Geestland lange Zeit vor große Probleme zu stellen. Da der Führungstreffer jedoch verpasst wurde, hieß es am Ende 0:2 auf Wurster Sicht. Es folgt der Spielbericht.

Der FC Land Wursten fand auf dem unheimlich langen, wie breiten Platz in Drangstedt direkt in die Partie hinein. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. Die Gastgeber wurden zudem zu vielen Fehlern gezwungen. Es fehlte jedoch die Torgefahr, denn gefährlich wurde es zumeist nach Standardsituationen. Die erste große Möglichkeit vergab Zentara, der aus rund neun Metern über das Tor schoss. Der Geestländer Keeper hielt zudem einen Freistoß von Karo hervorragend. Den Abpraller drosch Issa über das Tor. Dies waren die besten Möglichkeiten für die Wurster, die es verpassten ihre Überlegenheit in Tore umzumünzen. Kurz vor dem Pausenpfiff wäre dies beinahe bestraft worden, aber Grastorff rettete mit einer überragenden Reaktion das 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel knüpften der FCLW zunächst an dem guten Auftritt an. Doch ein Ballverlust im Umschaltspiel wog folgenschwer, denn Schmidt traf nur wenige Sekunden später von der Strafraumgrenze zum 1:0 für die Gastgeber (55.). Diese Führung verdiente sich Geestland erst im Nachhinein. Die Wurster wirkten kurz geschockt und Kauschus hatte bereits das 2:0 auf dem Fuß. Grastorff verhinderte dies jedoch mit einer guten Parade. Die beste Ausgleichschance für die Sahin-Mannschaft hatte wenig später Karo, der mehrere Geestländer stehen ließ, allerdings den Abschluss aus kurzer Distanz komplett verzog. Besser machte es erneut der Geestländer Youngster Schmidt, der nach einem langen Ball frei vor Grastorff auftauchte und die Kugel mit etwas Glück zum 2:0 im Netz unterbrachte. Damit war die Partie im Grunde entschieden. Die Mannen von der Wurster Nordseeküste blieben bemüht, allerdings hatten sie auch etwas Glück, dass der FCG mit seinen Kontermöglichkeiten schludrig umging. In der 90. Minute landete der Ball dann doch noch im Kasten der Gastgeber. Barroqueiro war hierfür verantwortlich. Der Schiedsrichter wollte bereits wieder anpfeifen, ehe die Assistentin mit Unterstützung der Zuschauer doch noch eine Abseitsstellung erkannte. Wenig später folgte der Schlusspfiff des insgesamt guten Referees Müller.

Für den FCLW spielten:

Grastorff,-Schwazkopf, Heins, Issa, Bohlen,-Karo, Ölmez, Lassmann,-Simsek (60. von Oesen), Zentara (71. Mehrtens),-Friedhoff (65. Barroqueiro)

Tore:
1:0 Schmidt 55.
2:0 Schmidt 68.

Der FCLW muss letztendlich eine bittere Niederlage einstecken, obwohl gerade aufgrund der starken ersten Halbzeit deutlich mehr drin war. Bedanken wollen wir uns bei den Leihgaben aus der 2. und 3. Herren. Fabien Heins, Maik Bohlen und Dennis Zentara boten allesamt eine gute Leistung.
Für die Mannschaft von Yusuf Sahin geht es am Sonntag zur ungewohnten Mittagszeit weiter. Bereits um 12:30 Uhr wird die Begegnung bei der SG Stinstedt II angepfiffen.

#NurderFCLW
#FCOlé
#EinVerein
#AllefürAale
#IngoohneFlamingo
#Pils
#EnglischeWochen

Quelle: Facebookseite der Ersten

Nachfolgend der fupa-Bericht:

https://www.fupa.net/spielberichte/fc-geestland-fc-land-wursten-5397868.html

Copyright 2017 FC Land Wursten