Präsentationsanzüge und Sweatshirts für die Damen

Die Damen des FCLW bedanken sich beim Geschäftsfüher der Firma Happy Jeans Shop KG , Herrn Thorsten Bremicker für den Satz Präsentationsanzüge und bei dem Gechäftsführer der Firma Herbert Polack Heizung,Sanitär GmbH & CoKG , Herrn Polack für die neuen Sweatshirts.

 

01 IMG 857203 IMG 8573

Gastspielerin aus den USA für die Damen des FC Land Wursten

Gastspielerin aus den USA für die Damen des FC Land Wursten

Zum Rückrundenstart in der Kreisliga Cuxhaven bekommen die Mädels vom FC Land Wursten eine fußballerische Unterstützung aus Amerika.

Emma Spies ist Fußballspielerin aus der Stadt Rapid City und zur Zeit zu Gast in Wremen bei einer Familie als Au- Pair- Mädchen.

Emma 2

Emma spielt in den USA in einer Damenmannschaft. In Amerika steht die Leistung im Vordergrund, da Colleges die Vereine beobachten. Daher genießt sie den Spaß und lockeren Umgang beim Training des FCLW um so mehr. „Hier wird viel mehr gelacht. Ich fühle mich sehr wohl“, so Emma. Gespielt wird in ihrem Heimatverein immer auf Kunstrasen, sodass sie auf so einem matschigen Rasen wie hier in Deutschland noch nie gespielt hat. Die Mädels des FC Land Wursten freuen sich auf die Verstärkung für die Rückrunde.

Gastspielerin Emma

 

 

fupa-Wintercheck der Damenmannschaft

Über 

 

kommt ihr zum fupa-Wintercheck unserer Damenmannschaft

 

Damen stolzer Zweiter beim Turnier des WSC Frisia

Erst im 8-Meterschießen dem OSC Bremerhaven unterlegen

 

Zum Saisonabschluss machte sich das Damenteam am 15. / 16.06. auf die Reise nach Wilhelmshaven zum Turnier unter dem Motto „Stollen statt Stilettos“. Nach der Ankunft wurden zunächst die Zelte aufgebaut und die ein oder andere Spielerin nutzte gleich die Gelegenheit, die Kehle für das bevorstehende erste Spiel mit einem kühlen Mixgetränk freizuspülen – allzu ernst wollten wir dieses Kräftemessen dann doch nicht nehmen.

Sehr zu unserer Freude kamen dort noch zwei Fußballerinnen – Jana und Bille – hinzu, die derzeit auf der Suche nach einem neuen Verein sind. Kurzum holten auch sie die Fußballschuhe aus dem Auto und streiften sich unsere Trikots über.

Das Turnier selber war mit 15 Mannschaften – dabei internationale Teilnehmer aus der lettischen Hauptstadt Riga sowie einige überregionale Vertreter z.B. aus Köln und Isernhagen – gut besucht.

Nach der Vorrunde, die zwischenzeitlich aufgrund eines weltuntergangsähnlichen Gewitters unterbrochen werden musste, konnten wir uns nach zwei Mal 0:0 gegen den VfL Wilhelmshaven und die zweite Mannschaft aus Riga sowie einem knappen 1:0-Sieg gegen die B-Mädchen des WSC Frisia als bester Tabellendritter für die Zwischenrunde qualifizieren.

Am nächsten Morgen schlüpften wir ein wenig verkatert und nach wenig und zumeist schlechtem Schlaf sowie einem knappen Frühstück wieder in die Stollenschuhe und stellten uns – nun doch entschlossen, noch zu einer guten Platzierung zu kommen – den nächsten Gegnern. Nach zwei 1:0-Siegen und einem 0:0 gegen abwehrstarke Voslapper (Nie gehört ??? Ist ein Teil von WHV!) fanden wir uns als Tabellenerster im Halbfinale wieder. Und siehe da – auch dort konnte wir uns gegen OT Rodenkirchen mit 1:0 durchsetzen.

Im letzten Spiel ging es dann gegen die bis dahin mit Abstand spielstärkste Mannschaft des OSC. Wir verteidigten energisch und kamen durch einen wunderschönen Spielzug über die Außenbahn und einen präzisen Pass von Chrissi in die Mitte zum 1:0 durch Bille. Und beinahe sah es so aus, als könnten wir diesen Vorsprung über die Zeit retten … doch zwei Minuten vor Spielende schlug ein eher als Flanke gedachter Ball hinter Charlie an den langen Pfosten und von dort in´s Tor. Im 8-Meterschießen gelang uns dann leider kein Treffer, so dass der OSC den Turniersieg mit nach Hause nehmen konnte.

Am Ende fuhren wir erschöpft aber glücklich und zufrieden mit unserer Leistung wieder gen Heimat. Das I-Tüpfelchen des Erfolges war sicherlich, dass Jana abschließend von den Trainern der anwesenden Mannschaften zu „auffälligsten Spielerin des Turniers“ gewählt wurde und dafür ihren eigenen Pokal mit nach Hause nehmen durfte.

Nun folgt zunächst eine „Sommerpause light“ (1x Training pro Woche mit lockerem Kicken), bevor wir Mitte Juli mit einer intensiven Saisonvorbereitung starten werden.

 

Copyright 2017 FC Land Wursten